English sites

logo abc

Unsere Projekte

ECUADOR

PERU/BOLIVIEN

MALAWI

SRI LANKA

NEPAL

 

 

abc-Gesellschaft e.V. :

IBAN Code: DE86 4265 0150 0070 0130 08

BIC WELADED1REK

Sparkasse Vest in Dorsten

 

Die abc-Gesellschaft ist als förderungswürdig aner- kannt und kann Spenden- quittungen ausstellen. Jeder Euro fließt ohne Abzug in die Projekte!

 

 

Toplights

 Spendenkonto der

A K T U E L L E S

 

Video der Cosby-Band vom abc-Schulzentrum in Mpemba

 

 

Rundschreiben 113

 

Wir saßen unter einem Jakaranda-Baum in Afrika [mehr...]

 

Brunnenbau

 

An der neu gebauten abc-Primary in Chideya, Malawi [mehr...]

 

Rundschreiben 111

 

Trotz Einschränkungen und Widerstände durch Corona bauen wir in diesem Jahr 7 Schulen in Malawi. [mehr...]

 

Rundschreiben 109

 

Bericht zur 20. Malawi-Reise mit vielen Terminen, Begegnungen, Erlebnissen [mehr...]

 

News-Archiv [mehr...]

 

Erfolgreiche Entwicklungshilfe

 

Ein Tagtraum

Stellen Sie sich vor, die 20 reichsten Geberländer – die neuen G 20 –, die in Washington die Welt-Finanz- und Wirtschaftskrise managen wollten, entwickelten einen Masterplan und würden die 10 ärmsten Länder der Welt

mit all ihren Entwicklungsgeldern arbeitsteilig und schwerpunktmäßig aufbauen.

 

Deutschland baut Schulen und bildet Lehrer aus,

England die Hochschulen,

Frankreich das Gesundheitswesen,

Canada forstet auf,

China baut Straßen,

Indien schafft Kleinfabriken,

Brasilien führt landwirtschaftliche Neuerungen ein,

Russland bringt die Stromversorgung,

USA bekämpft Seuchen und Epidemien,

Saudi Arabien entwickelt ein Kleinkreditsystem,

Japan schafft die Wasserversorgung

 

und so fort.

 

Weg von der Tropfen-für-Tropfen-Entwicklungshilfe, die meist so ineffektiv, manchmal gar schädlich war und oft versandete.

 

Stellen Sie sich bitte den Erfolg für die 10 ärmsten Länder nach einem erfolgreichen 5-Jahresplan vor!

Danach käme der nächste 5- Jahresplan für die dann nächsten 10 ärmsten.

In 15 Jahren hätten die 30 unterentwickelsten Länder die Not überwunden, eine solide Infrastruktur und Millionen Menschen ein auskömmliches, menschenswürdiges Leben.

 

Nicht machbar?

Aber sicher!

Signatur Kuhn

zurück

F.-J. Kuhn

25.11. 2008